Wir sind unterwegs

Bild unterwegs

02.12.17 - Nikolausfahrt zum Weihnachtsmarkt in Heidelberg

Der Heidelberger Weihnachtsmarkt mit seinen 140 individuellen Buden hat seine Freunde – Kaum sind die fünf Plätze in der Altstadt und „Deutschlands schönste Eislaufbahn“ vor der Kulisse des beeindruckenden Schlosses eröffnet, strömen auf den Markt Heidelberger sowie regionale und internationale Gäste – vornehmlich aus der Schweiz, den USA, Japan und mittlerweile auch aus Brasilien. Die Atmosphäre ist einmalig – die Hütten schmiegen sich idyllisch an die historischen Plätze der Altstadt und bieten stimmungsvollen Lichterglanz auf einer der längsten Fußgängerzonen Europas. Auf dem Kornmarkt lädt das „Heidelberger Winterwäldchen“ mit über 100 Tannen und edel geschmückten Pagodenzelten zu einem Besuch ein. Hier können Sie sich bis einschließlich 1. Januar 2018 in stimmungsvollem Ambiente den Gaumen verwöhnen lassen. Tägliche Abwechslung bieten neben kulinarischen Genüssen und schönen Geschenkideen zahlreiche kulturelle Rahmenprogramme wie Kirchenkonzerte oder Aktivitäten für Kinder auf der Eisbahn. Der Heidelberger Weihnachtsmarkt ist internationaler Treffpunkt für Studenten, Freunde und Familien, bei dem aber auch soziale und karitative Zwecke im Vordergrund stehen, z.B. das „Haus des Weihnachtsmanns“ vom Lions Club oder die Bürgerhütte am Marktplatz, an dem sich täglich gemeinnützige Institutionen präsentieren.

Der Fußweg vom Bahnhof beträgt ca. 2000 Meter. Als Alternative bietet sich die Straßenbahnlinie 5 (bis Bismarckplatz) an, welche alle 10 Minuten verkehrt.

Nähere Infos erhalten Sie über den folgenden Link.

Foto Copyright: Daniel Hein


Eisenbahnfreunde Treysa
Bild unterwegs

03.12.17 - Nikolausfahrt zum Weihnachtsmarkt in Butzbach

Der Weihnachtsmarkt in Butzbach ist zwar nicht der älteste, wohl aber um einer der schönsten Weihnachtsmärkte in Mittelhessen. Vor traditionsreicher Kulisse putzen sich Buden und Stände festlich heraus und laden zum stöbern und gemütlichen flanieren über historischem Marktplatzpflaster zwischen Fachwerkhäusern und Renaissance-Fassaden ein. Weihnachtslieder klingen von der Bühne, Puppentheater begeistert die Kleinen und über allem schweben natürlich verführerische Düfte.

Der Fußweg vom Bahnhof beträgt ca. 600 Meter.

Nähere Infos erhalten Sie über den folgenden Link.

Foto Copyright: Daniel Hein


Eisenbahnfreunde Treysa
Bild unterwegs

09.12.17 - Dampfsonderfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Dresden

Unsere Eisenbahnfreunde in Staßfurt laden Sie ein mit dem Dampfsonderzug, bespannt mit der Schnellzugdampflokomotive 03 1010, zu einem der ältesten
Weihnachtsmärkte Deutschlands zu reisen.

Der Dresdner Strietzelmarkt, sein Name ist abgeleitet vom Strutzel oder
Striezel, dem Dresdner Stollen. Der Stollen spielt auf dem Striezelmarkt
natürlich eine zentrale Rolle. Am Samstag vor dem 2. Advent wird seit
knapp 20 Jahren das Dresdener Stollenfest gefeiert. Eigens hierfür wird ein Riesenstollen gebacken und in einer weihnachtli-
chen Zeremonie angeschnitten.

Foto Copyright: Andreas Görl


Eisenbahnfreunde Staßfurt